Beirat    Kunst    PÄdagogik    Architektur    Weblog

Lars' Farbe klarAlfred-Herrhausen-Schule Düsseldorf

Terrassenplanung

Kommentare

Der Klasse Rehl und der Schülerinnen und Schüler des Albrecht-Dürer-Berufskollegs

der Schülerinnen und Schüler der Klasse Rehl zum Besuch der Albrecht-Dürer-Berufsschule

1. Was fandest du gut / interessant?
2. Wie fandest du die Berufsschüler?
3. Wie fandest du dich selbst?

John

1. Alles
2. Nett, weil sie mir einen Lutscher geschenkt haben.
3. Gut

Chiara

1. Ich fand es gut, dass wir unser Terrassenprojekt vorgestellt haben.
2. Gut und nett. Sie haben viele Fragen gestellt und waren an unserer Schule interessiert.
3. Gut. Ich habe gut mitgearbeitet.

Benni

1. Ich fand es gut, dass ich den Text von der Präsentation auswendig aufsagen konnte.
2. Nett.
3. Ich habe gut mitgearbeitet.

Ricco

1. Ich fand es toll, dass ich Fotos machen durfte.
2. Ich habe nicht mit den Berufsschülern zusammengearbeitet.
3. Nicht so gut, weil ich mich nicht getraut habe, vor so vielen Menschen zu sprechen und mit ihnen zusammen zu arbeiten.

René

1. Gar nichts.
2. Langweilig.
3. Doof.

Jacqueline

1. Dass wir den Ausflug gemacht haben.
2. Nett. Sie haben viele Fragen gestellt. Das war gut.
3. Ich fand es gut, dass ich gut mitgearbeitet habe.

Andy

1. Ich fand es gut, dass ich die Präsentation geschafft habe.
2. Ich habe sie gut gefunden.
3. Gut.


Tim

1. Dass ich es geschafft habe, meinen Satz gelesen zu haben.
2. Gut und nett.
3. Am Anfang gut, weil ich gut gearbeitet habe. Am Ende nicht so gut, weil ich geärgert habe.

Tristan

1.
2. Ich fand die Berufsschüler nett.
3. Ich fand mich selbst es geht.

----------
----------

Kommentare der Schülerinnen und Schüler des Albrecht-Dürer-Berufskollegs

1. Was fandest du die Zusammenarbeit mit den Kindern, die Kinder, die Schule?
2. Was ist dein Kommentar zum Prozess?
3. Wie war die Erfahrung, dass in der Jury Kinder saßen?
4. Dein persönliches Feedback.
mit Namen oder auch anonym

Elisa Koplin

1 - Engagierte Lehrer, lebensfrohe Kinder, der Schulhof ist teilweise nicht Kindegerecht
2 - Spannend, wie die Kinder sich entscheiden und gut, wieviel sie mitwirken durften. Effektiver als mit fachkompetenten Personen zu arbeiten, da die Kinder nur bewerten und nicht analysieren.
3 - Sehr gut, dass sie Mitvbestimmungsrecht hatten --> Denkanstoß für erwachsene Jurymitglieder.
4 - Mir hat das Projekt sehr gut gefallen. Vor allem der Fototermin, da man dort ein ganz anderes Bild von der Förderschule erhalten hat als das, das vorher durch Vorurteile geprägt war.

n.n.

1 - Es war gut, dass wir persönlich die Kinder/Schule besucht haben, denn so konnte man sich von der Situation ein besseres Bild machen.
2 - Hätte theoretisch schneller laufen können, aber durch die Tatsache, dass wir nur einen Berufsschultag haben, war es leider nicht schneller möglich.
3 - Ich fand es gut, dass auch Kinder in der Jury waren, denn schließlich ist das Projekt auch für sie.
4 - Es war eine wichtige Erfahrung so ein Projekt zu machen, in dem man seine eigenen Ideen mit einbringen kann und auch wirklich einen realen Kunden hat.