Beirat    Kunst    PÄdagogik    Architektur    Weblog

Arm oder Reich?

Handeln und Open Air

Interviews

Am 11. März interviewen Costa und Marc, Lara und Dilara, Giolyan und Kevin aus der Klasse Scheller/Rehl Bewohner und Mitarbeiter der Betriebe. Wir haben die Fragen mit der Klasse vorbereitet.

Am 26.03. setzen Laura und Denis die Interviews fort.

• Guten Tag. Wie geht es Ihnen?
• Wir heißen:
• Haben Sie unseren Brief bekommen?
• Wir kommen von der Alfred-Herrhausen-Schule und wir machen ein Projekt.
• Wir wollen ein Café bauen.
• Ich mache ein Interview für das Café.
• Dürfen wir Sie filmen?
• Haben Sie Interesse daran mitzumachen?
• Wenn das Café fertig ist, würden Sie dorthin gehen?
• Was für Essen soll es dort geben?
• Finden Sie Suppe gut?
• Was für Getränke soll es dort geben?
• Was wäre für das Café gut?
• Was möchten Sie in dem Café haben?
• Wann soll das Café geöffnet sein?
• Welchen Ort finden Sie dafür am Besten?
• Soll es im Café dunkel oder hell sein?
• Finden Sie ein Glasdach gut?
• Wer sollte in dem Café arbeiten?
• Finden Sie es gut, wenn es dort WLAN oder Filme gibt?
• Ist es Ihnen wichtig, dass es dort einen Platz für Kinder gibt?
• Ist es Ihnen wichtig, dass es dort schön ist?
• Ist es Ihnen wichtig, dass das Café am Wochenende geöffnet ist?
• Finden Sie es gut, wenn man auf das Dach vom Café kann?

Kalli Triesch
- Kinder sind wichtig
- Er würde alles essen
- Kaffee ist gut

Oliver Sturm (Walther Flender Gruppe)
- Kaffee, Tee
- Belegte Brötchen, Kuchen, Suppen, Bockwurst, was gesundes (das ist ein Trend)
- Hell und viel Licht im Cafe
- Glasdach eher unvorteilhaft (Hitzestau im Sommer, Reinigung ist aufwendig)
- Straßencafe (Laufkundschaft)
- eine große Fahne so das man Cafe von Weitem sieht
- Öffnungszeiten ab ca. 9.00 Uhr, wenn es sich lohnt auch am Wochenende
- WLAN eher nicht, kann man ja Zuhause machen
- Spielplatz ist gut für Familien
- Raucherecke bzw. Terrasse ist wichtig
- Name für das Cafe etwas kreativer als Schülercafe z.B. Teestube

Clean Pro
- Kaffee, Tee, kalte Alkoholfreie Getränke (zuckerfrei)
- Kuchen, Suppe
- warme Farben, gemütlich, dunkelbraune Möbel, hell, gepflegt
- Musik (anstatt Fernseher/Filme) Fernseher nur bei großen Fußballspielen
- Glasdach und Pflanzen wären gut
- Standort egal aber Parkmöglichkeiten sind sehr wichtig
- Öffnungszeit 12-14 Uhr, am Wochenende für ihn unrelevant
- WLAN eventuell
- ein Platz für Kinder sollte es geben
- Kinder und Jugendliche sollte dort arbeiten

Familie Triesch
- Rohkost, Fingerfood, Suppe
- kein Alkohol
- Angebote für Kinder
- Freizeit Fußball
- Öffnungszeit 12-17 Uhr Wochenende nicht nötig
- Standort am Spielplatz ist schöner (Rutschencafe/Wiesencafe)
- hell, schön sollte es sein
- Glasdach ist gut, keinen Dachzugang
- WLAN nicht nötig
- Kinder und Jugendliche sollten dort arbeiten

Dennis Montonan zu Besuch bei Familie Holz und Kevin Sousmecat
- Suppe, Kuchen, Muffins
- Softdrinks, Milchshakes, guten Kaffee
- Kameras und Gitterstäbe sollte es geben
- Viele Besucher sollte es auch geben
- Öffnungszeiten 10-18 Uhr im Sommer länger, auch am Wochenende
- Straßencafe
- hell und schön sollte es sein
- Glasdach wäre nur mit Sonnensegel gut, da es sonst zu heiß wird
- WLAN wäre gut
- Platz für Kinder sollte es auch geben
- Terrasse wäre gut oder eine Veranda
- Kinder und Jugendliche sollten dort arbeiten


Frau Michaela Drews
- Suppen findet sie gut
- Kaffee, Tee, Kakao
- wichtig sind ihr eine gute Atmosphäre und die Menschen die dort hinkommen
- Öffnungszeiten ab ca. 9-18 Uhr, auch am Wochenende
- Straßencafe, damit man es auch sieht, auch die ganzen Autofahrer
- eine Dachterrasse wäre cool, ein Glasdach ist gut
- WLAN wäre gut
- Sie würde mit ihrer Mutter kommen
- es soll ein Platz für Kinder da sein
- bessere Kontrollen
- Kinder und Jugendliche sollten dort arbeiten

Frau Pauly
- wenn es gut geht, würde sie dorthin gehen
- Kuchen, belegte Brötchen, Suppe
- Kaffee, Tee, Wasser, Cola, Limo
- gute Laune und Werbung für das Cafe ist wichtig
- Öffnungszeiten 10-18 Uhr, Samstag offen wäre gut
- Rutschen- bzw. Wiesencafe
- hell und schön soll es sein
- kein Glasdach, wenn dann mit Segel, kein Dachzugang
- es soll einen Platz für Kinder geben
- kein WLAN
- Mütter sollten dort arbeiten

Frau Hasenkämper (möchte gerne mitmachen)
- es sollte Kleinigkeiten zu essen geben, Teilchen, eher kein warmes Essen
- Kaffee, Wasser, Cola, Limo, für Kinder Saft – keinen Tee
- 4er Tische, Terrasse (Raucherecke), hell und freundlich, offen
- Rutschen- und Wiesencafe findet sie gut
- lieber nicht an der Straße, da es dort sehr laut ist
- Glasdach ist okay, aber immer Sommer brennt es dann
- Schild und eine Fahne sollte es geben
- freies WLAN wäre gut
- auch am Wochenende offen
- würde dort hingehen und es empfehlen

Frau Walter (möchte mitmachen)
- Gebäck, keine Suppe
- Kaffee, Tee
- Themenangebote (‚Starke Eltern – Starke Kinder’)
- Öffnungszeit 10-13 Uhr, Wochenende nicht wichtig
- beide Standorte sind gut
- hell und schön sollte es sein
- etwas zum sitzen und einen Platz für Kinder sollte es geben
- ein Glasdach ist gut, Dach egal
- WLAN muss nicht sein
- es sollte keine Kinder dort arbeiten, aber Jugendlich ab 16 Jahren

Rainer Köster
- Suppe ist ok
- morgens belegte Brötchen und überhaupt ausprobieren, was gut ankommt
- Cola, Sprite und Kaffee wären gut
- ist sich nicht sicher welche Altersgruppe dort arbeiten sollte
- würde selber hingehen
- eine Spieleecke für Kinder ist ok
- vorn am Fußballplatz und an der Straße wäre es gut zu bauen
- Es sollte eine Mischung von hell und dunkel sein
- Öffnungszeiten von 10 bis 18 Uhr wären gut

Laura und Denis haben der Kita Wittenberger Weg 44 vorgeschlagen, dass die Kinder zeichnen und malen wie das Café aussehen soll
Die Leiterin, Frau Jahn-Winter findet den Platz vorne am Schwarzen Weg, neben dem Fußballplatz besonders gut.